Janine Jansen - 3 Fakten zur Violinen-Virtuosin

Ihr Musikstudium am Konservatorium in Utrecht schloss Janine Jansen mit Auszeichnung ab. Aktuell gehört die 41-Jährige Niederländerin zu den bekanntesten Violinistinnen der Welt. Was ihr zum Durchbruch verhalf und mit welchem Star-Dirigenten sie bei MagentaMusik auf der Bühne steht, erfahrt ihr hier.

1. Karriere-Booster dank Klassiker

Bei „Vier Jahreszeiten“ solltet ihr nicht nur an Pizza denken: Die Violinistin Janine Jansen verdankt den weltberühmten Violinkonzerten von Antonio Vivaldi einen ordentlichen Karriereschub. Als sie die Stücke 2003 einspielte, zeigte sie sich von ihrer besten Saite ;-) und konnte einen Exklusivvertrag mit dem Major-Label Decca Classics abschließen. Seitdem ist sie Dauergast in den Klassik-Charts. Zu ihren Aufnahmen zählen Brahms’ Violinkonzert mit dem Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia sowie Bartoks Violinkonzert Nr. 1 mit dem London Symphony Orchestra. Auch als Kammermusikerin ist sie sehr erfolgreich.

2. Exklusive Saiten

Sie ist der Lamborghini unter den Geigen: eine echte Stradivari. Die schätzungsweise noch 650 erhaltenen Instrumente des berühmten Geigenbauers wechseln für Millionenbeträge ihren Besitzer. Janine Jansen spielt aktuell auf einer Leihgabe, Stradivaris Violine mit dem klangvollen Namen ‘Rivaz – Baron Gutmann’. Das exklusive Instrument stammt aus dem Jahr 1707 – ist also stolze 312 Jahre alt. Überlassen hat ihr das wertvolle Stück Dextra Musica, eine Stiftung eines norwegischen Finanzkonzerns, die einzigartige Instrumente an talentierte Musiker verleiht.

3. Per Du mit dem Who is Who

Klassik-Kenner wissen es und allen anderen sei es gesagt: Mit den Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Zubin Mehta oder etwa dem New York Philharmonic mit Chefdirigent Jaap van Zweden tritt die Violinistin regelmäßig mit dem Who is Who der zeitgenössischen Klassik-Szene auf – und das auf der ganzen Welt. Allein ihre Termin-Liste für 2019 liest sich wie die Stationen einer Weltreise: Utrecht, Salzburg, Buenos Aires, Sāo Paolo und Montevideo. Zudem stehen Kammermusik-Konzerte in Japan, Korea, China und Taiwan an.

Wichtigster Halt für alle MagentaMusik-User: Ihr Auftritt im Rahmen des Rheingau Musik Festivals im Kurhaus Wiesbaden am 15. August 2019. Für den Glam-Faktor an dem Abend sorgt neben der Violin-Virtuosin der Star-Dirigent Sir Simon Rattle mit seinem London Symphony Orchestra. Auf dem Programm stehen Joseph Haydn, Felix Mendelssohn Bartholdy und Sergej Rachmaninoff. Das Klassik-Gipfeltreffen de luxe überträgt MagentaMusik live ab 20:30 Uhr.