LÉON
 

LÉON

Gleich die erste Single stellte klar, was seither jeder weitere Veröffentlichung von LÉON eindrücklich untermauert: Die 25-jährige Lotta Lindgren versteht sich auf geradezu spielerische Weise darauf, die dunkelsten, schwersten und oft auch schmerzvollsten Emotionen des Menschen mit einer intuitiven, seltsam leichten, zu geradezu beschwingten Nonchalance in zeitlose Soul-Pop-Songs zu gießen. Konflikte und Trennungen, gebrochene Herzen und enttäuschte Erwartungen: Sie alle klingen bei LÉON leichtfüßig und wunderbar undramatisch, ohne dabei ihren bitteren oder traurigen Kern zu verschleiern. Inspiriert von Künstlern wie Etta James, Stevie Wonder oder Sam Cooke, verwandelt sie diese Emotionen stattdessen in Songs des Aufbruchs, die nicht klagen und hadern, sondern animieren, anregen und aufmuntern. Getreu dem Motto: Ist das Gefühl erstmal im Song, bin ich es los. Seit nunmehr drei Jahren nutzen mittlerweile viele Millionen Online-Hörer weltweit ihre Pop gewordenen Eigentherapien und finden in den Songs Authentizität und Zutrauen. Und so hat sich LÉON innerhalb von drei Jahren klammheimlich zu einem der weltweit meistgehörten Newcomer entwickelt, dessen Songs regelmäßig innerhalb weniger Tage mehr als eine Million Klicks verzeichnen. Für LÉON ein hervorragender Gradmesser dafür, dass die Zeit nun reif ist für ihr Debütalbum, das in diesem Frühjahr erscheinen soll. Rund um die Veröffentlichung wird sie gemeinsam mit ihrer Band am 3. April ein exklusives Showcase in Berlin spielen.