Erleben, was verbindet.

Singles der Woche - Erfolge und Niederlagen

Mal gewinnt man, mal verliert man. So auch in den Singles der Woche. Während Hurts, Johannes Oerding und Ty Dolla $ign in Erfolgseuphorie baden, schweben Maroon 5 und Asaf Avidan in Ungewissheit. Halsey und Paloma Faith haben Verluste sowie Uneinsichtigkeit zu beklagen und Mike Singer startet als Ninja durch. 

Hurts „Ready To Go“

Ode an die Freude 2.0

Vor mittlerweile sieben Jahren veröffentlichten Hurts ihr Debütalbum „Happiness“ inklusive des Hits „Wonderful Life“. Zwei Alben und diverse Charterfolge später sind Hurts ein essenzieller Bestandteil der europäischen Pop-Szene. Aber damit nicht genug: Ende September erscheint das vierte Album des britischen Duos namens „Desire“. Mit der zweiten Single-Auskopplung „Ready To Go“ haben Hurts der Lebensfreude erneut eine Hymne gewidmet, die ins Ohr geht.

Johannes Oerding „Hundert Leben“

Er bekommt den Hals nicht voll

Bei Johannes Oerding ist im Moment einiges los: Sein Album „Kreise“ ging direkt auf Platz 2 der Charts, die gleichnamige Single gehört seit Wochen zu den meistgespielten des Landes, und er ist quasi pausenlos auf Tour. All diese Ereignisse hat er mit „Hundert Leben“ zu einem neuen Song verarbeitet. Es geht um jugendliche Eskapaden, prägende Erlebnisse, das Erwachsenwerden und Zukunftseuphorie. Ein wenig pathetisch, aber durchaus passend.

Asaf Avidan „My Old Pain“

Sehnsucht nach Meer und mehr

Eine gläserne Oase mit Blick aufs Meer war das Studio, in dem Asaf Avidan sein neues Album aufnahm. Ein Sehnsuchtsort, der auch in dem Song „My Old Pain“ eine große Rolle spielt, denn dieser strotzt nur so vor melancholisch-maritimen Metaphern. Die Folk-Ballade mutet an wie ein Tagtraum, wenn Asaf von tänzelnden Wellen, zerbrochenen Muscheln und dem Geruch des Meeres singt – perfekt, um darin zu versinken.

Ty Dolla $ign feat. Skrillex & Damian Marley „So Am I“

Lässige Liaison

Traurig, aber wahr: Der Sommer ist nun wohl mehr oder weniger vorbei, und Ty Dolla $ign liefert mit „So Am I“ den perfekten Soundtrack für einen entspannten Ausklang der warmen Jahreszeit. Unterstützung gibt es von EDM-Superstar Skrillex und Damian Marley, dem jüngsten Sohn von Reggae-Legende Bob Marley. Karibische Reggae-Tunes treffen auf lässigen Electro-Beats. Eine spannende Mischung, die Lust auf mehr macht.

Halsey „Bad At Love“

Sie kann es einfach nicht

Jeder hat Schwächen. Bei Sängerin Halsey ist es die Liebe. In ihrem neuen Song „Bad At Love“ lässt die Amerikanerin ihre gescheiterten Beziehungen Revue passieren. Die Gründe dafür sind vielseitig; mal sind die Freunde des Partners schuld, dann wieder unvereinbare Zukunftsvorstellungen. Auch Halseys Bisexualität spielt eine Rolle, denn auch mit Frauen hat es langfristig nie für eine feste Beziehung gereicht. Ihr Fazit: „I’m bad at love“.

Paloma Faith „Crybaby“

Weinen für den Weltfrieden

Echte Männer stehen zu ihren Gefühlen, das meint zumindest die britische Sängerin Paloma Faith in ihrer Single „Crybaby“. Ihre These: Wenn mehr Männer offen mit Emotionen umgingen, gäbe es weniger Konflikte auf der Welt. Ein ernstes Thema, verpackt in einem eingängigen Popsong. „Steht zu euren Gefühlen“ ist Faiths Devise. 

Maroon 5 feat. SZA „What Lovers Do“

Ein Plädoyer für Ehrlichkeit

Sie liebt mich, sie liebt mich nicht. Maroon 5 haben keine Lust auf Spielchen, und das machen sie in ihrer neuen Single „What Lovers Do“ deutlich. Fakt ist, dass man irgendwann zu alt für das Katz-und-Maus-Spiel mit potenziellen Partnern ist. Deshalb appellieren die sechs Amerikaner an den Mut zum ehrlichen Interesse am Gegenüber. Unterstützung gibt es von Sängerin SZA, und raus kommt ein äußerst tanzbares Ergebnis.

Mike Singer „Jung und Frei“

Spannende Heldengeschichten

Es wird abenteuerlich bei Chartstürmer Mike Singer, denn in der neuen Exklusiv-Version des Songs „Jung & Frei“ leiht er Ninjas seine Stimme. Für den neuen Film „The LEGO® Ninjago® Movie“, der bald in die Kinos kommt, hat er die Lyrics umgetextet und erzählt nun spannende Geschichten aus dem Ninja-Alltag. 

Die häufigsten Tags

Browse happy!

Für die optimale Ansicht unserer Website müsst ihr einen modernen Web-Browser verwenden. Alte Browser sind fehleranfällig und bringen deinen Computer in Gefahr. Besuche am besten gleich http://browsehappy.com und mache deinen Computer ein bisschen glücklicher :-)

Dein Telekom Musik-Team

Browse Happy