The Beatles – Erfolge

The Beatles – Erfolge

Die Beatles sind legendär! Egal ob Musik, Mode oder die Gesellschaft im Allgemeinen – sie prägten die Popkultur wie kaum eine andere Gruppe. Auch deshalb zählen sie zu den erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte. Wir rufen die größten Erfolge nochmal ins Gedächtnis:

Rekorde, Rekorde, Rekorde

Die Erfolgsgeschichte der Beatles braucht vor allem eins: jede Menge Superlative! So gehören die Fab Four mit mehr als 600 Millionen zu den Bands mit den meistverkauften Tonträgern weltweit (laut Angaben ihrer Plattenfirma EMI handelt es sich sogar um über eine Milliarde), obwohl sie nur über einen Zeitraum von acht Jahren gemeinsam Platten aufnahmen. Die Beatles erhielten so mehr Multi-Platin-Auszeichnungen als alle anderen Künstler. Außerdem gehören John Lennon und Paul McCartney mit insgesamt 28 Nummer-eins-Singles noch heute zu den erfolgreichsten Komponisten der Popgeschichte. Chapeau!

Die Macher der Beatmusik

Als wichtigste Band der 1960er Jahre beeinflussten die Beatles viele Musiker und Genres. Die neue Beatmusik, eine Musikrichtung für die sie namensgebend standen, entwickelte sich als individueller Rockstil in Großbritannien. Der Gitarrensound und ein schneller 4/4-Takt bedeuteten eine musikalische Unabhängigkeit von amerikanischen Vorbildern. Bis heute wirkt der Sound der Beatles auf zahlreiche Bands ein – darunter auch auf die Jungs von Mando Diao:

Neben eingängigen Riffs und Melodien, die an den frühen Sound der Beatles erinnern, scheinen auch die Frisuren der Schweden von den Pilzköpfen aus Liverpool inspiriert zu sein. Kein Wunder, denn nach eigenen Angaben liebt Frontmann Björn Dixgĺrd die Beatles und zählt sie zu seinen größten Einflüssen – seine eigene Band findet er allerdings trotzdem noch ein bisschen besser…

„Beatlemania“ in den Stadien

Mit dem endgültigen Durchbruch der Beatles wurden viele Konzerthallen bald zu klein für den großen Fanandrang. Kurzerhand entschloss Manager Brian Epstein nur noch große Stadien für die Konzerte der Fab Four zu buchen. So kam es zur ersten Stadiontour der Musikgeschichte und Konzerten mit über 55.000 Zuschauern. 1964 sollten die Beatles auch in Jacksonville auftreten. Im Stadion der Stadt herrschte derzeit noch die „Rassentrennung“ des Publikums. Nachdem die Beatles ablehnten vor einem Publikum zu spielen, das nach Hautfarben getrennt ist, wurde die Segregation in Jacksonville und vielen anderen Stadien der USA abgeschafft.

Für noch mehr spannende Insights, schaut euch jetzt die Doku über „The Beatles“ an.